Quick-Tipp: Inkasso-Dienstleister – als Fluggast an sein Recht kommen!

Quick TippErst letztens war ich zum Thema Fluggastrechte beim Frühstücksfernsehen und habe auch einen Blogbeitrag dazu verfasst. Das Ganze ist ja eher ein leidiges Thema. Rein theoretisch stehen dem Fluggast einige Rechte zu (siehe Blogbeitrag), allerdings sieht das in der Praxis meistens nicht so einfach aus. Denn häufig muss man den Airlines hinterherrennen, um seine Entschädigung zu bekommen – und viele Fluggäste geben irgendwann auf, da man ohne Anwalt oft nicht weit kommt. Hierfür gibt es mittlerweile aber eine so einfache, wie geniale Lösung: Inkasso Unternehmen, die sich auf die Entschädigungsforderungen für Passagiere bei den Airlines spezialisiert haben und Euch zu eurem Recht verhelfen. Inkasso-Dienstleister "refundme"Folgende Dienstleister gibt es: EUclaim.de, flightright.de, refund.me, flug-storno.de und changeyourflight.com. Auf den Seiten der Dienstleister kann man ganz einfach sein Problem eingeben und sich seine Entschädigungssumme berechnen lassen. Um alles weitere kümmert sich dann das Portal hinter dem sich ein Inkassounternehmen verbirgt, was natürlich bedutet, dass sich diese bei erfolgreicher Entschädigungszahlung zwischen 15% und 25% der Summe einbehalten. Aber meiner Meinung nach lohnt es sich trotzdem allemal und man erspart sich Ärger und Stress! Refund.me hat sogar eine Smartphone App, sodass man das Ganze direkt vor Ort am Flughafen einreichen kann. Also: lasst Euch nicht über den Tisch ziehen und werdet aktiv :)!

Eure Nina

Kommentare sind geschlossen