Faszien-Rollen für mehr Wohlbefinden

Die BLACKROLL gibt es in verschiedenen Stärken. Von Med über Standard bis zur Pro

Die BLACKROLL gibt es in verschiedenen Stärken. Von Med über Standard bis zur Pro

Viele Menschen fragen mich, ob man mit der „Rolle“ also der BLACKROLL eigentlich etwas falsch machen kann. Und ob es denn richtig ist, dass das immer so weh tut.

Die gute Nachricht zuerst: Nein, wirklich etwas falsch machen kann man nicht, dafür kann man es aber richtig machen ;).

Und auch der Schmerz sind sog. Schmerzpunkte die von verklebten Faszien herrühren und somit nicht wirklich gefährlich sind. Meistens zumindest! Beginnt ein Taubheitsgefühl, oder ein einschränkender Schmerz sollte man lieber einen Arzt aufsuchen. Allerdings ist das nur bei ca. 5% der Anwender der Fall.

Somit brauchst Du dir schon mal keine Gedanken machen, dass es im Rücken etwas zwickt und dass der Oberschenkel Schmerzen verursacht, die man sonst nur von sehr rabiaten Masseuren kennt.

Gewusst wie! Richtig rollen mit der BLACKROLL

Aber immer noch steht die Frage im Raum, wie man die BLACKROLL denn nun zur Selbstmassage richtig anwendet. Wie man seine Faszien durchfeuchtet und damit die Nährstoffversorgung nachhaltig optimiert. Um diese Frage(n) zu beantworten habe ich diesen Film gedreht. Damit nun jeder auch bequem von Zuhause seine Faszien trainieren kann und somit beweglicher, mobiler, schmerzfreier und leistungsfähiger wird.

Funktionelles Training mit der BLACKROLL?

Aber dem nicht genug. Die BLACKROLL kann nämlich nicht nur beim Entspannen helfen, sondern auch ein tolles Hilfsmittel im funktionellen Training sein! Progressionen einfachster Übungen und die Faszienrolle als instabile Unterlage schaffen ein Training für Jedermann. Drei Mal in der Woche 30 Minuten genügen schon, um die Range of motion zu erhöhen, den Wohlfühlfaktor zu erreichen und allgemein straffer und schlanker zu werden. Wie? Das zeig ich Dir auf meiner DVD über funktionelles BLACKROLL Training.Liegestütz auf der BLACKROLL mit unterschiedlichen Höhen

 

Noch Fragen? Dann versuche es doch mit einem individuell auf Dich zugeschnittenen Personal Training 😉

 

 

Kommentare sind geschlossen